El Hierro- die ruhige Kanareninsel

El Hierro gehört zu den kanarischen Inseln, die südwestlich vor der spanischen Küste liegen. Die kleinste unter den Inseln der Kanaren hat nur eine Fläche von 268,71 Quadratkilometern. Hier können Urlauber abseits des Touristenstroms entspannen und die Natur entdecken.

Im Westen unterwegs

Die Westspitze der Insel ist in die Geschichte eingegangen, denn hier wurde über Jahrhunderte hinweg der Nullmeridian vermutet. Daher wurde der Punkt als Referenz genutzt, um Kartenmaterial zu erstellen. Heute steht an diesem Ort der Leuchtturm Faro de Orchilla. Er wird umgeben von Felswänden, die das zerklüftete Landschaftsbild der kompletten Insel prägen. In der Nähe befindet sich auch der berühmte Wacholderbaumhain. Hier stehen Bäume, denen die Kraft der Natur anzusehen ist. Die Kronen sind so stark vom Wind gebogen wurden, dass sie fast auf dem Boden liegen. In der Morgendämmerung, wenn der Nebel um die Bäume aufsteigt, entstehen Bilder aus einer märchenhaften Welt. Dieser Anblick sollte bei keinem Urlaub fehlen.

Sehenswerte Orte

Die Hauptstadt Valverde ist der Mittelpunkt der Insel. El Hierro ist bekannt für seine Kirchen. In Valverde steht die Kirche Santa María de la Concepción. Hier werden neben den Gottesdiensten viele Feste abgehalten. An der Küste, die einen Blick auf den offenen Atlantik erlaubt, liegt das kleinste Hotel der Welt. Das Hotel Punta Grande hat nur vier Zimmer und sollte rechtzeitig gebucht werden. Ansonsten bieten Last Minute Angebote für El Hierro eine preisgünstige Alternative. Eine weitere Attraktion ist der Brunnen Pozo de la Salud. Die Einheimischen glauben seit Jahren an eine heilende Wirkung, wenn das frische Quellwasser getrunken wird.

Aktivurlaub

Auf den kanarischen Inseln ist Sport eine beliebte Freizeitaktivität. Viele Schulen laden zu Tauchgängen im klaren Atlantikwasser ein. Das Wasser bietet einen Blick in eine sonst verborgene Welt mit Riffen, Korallen und außergewöhnlichen Fischen. Wer das Wasser scheut, kann die Insel mit dem Rad erkunden. Neben den Straßen können Lavapisten mit dem Mountainbike befahren werden. Sie führen mitten hinein in die Natur und die Berge.